Sie sind hier: AKTUELLES
Mittwoch, 04. Mai 2016

Herzlich Willkommen!

Liebe Heimatfreundin, lieber Heimatfreund, wir begrüßen Sie auf der Homepage des Heimatvereins Meppen. Hier informieren wir Sie über die Aktivitäten unseres Vereins, Termine und Veranstaltungen.

 

 

Verbundenheit mit Eva Pankok

Mit großer Betroffenheit hat der Heimatverein Meppen vom Tod Eva Pankoks Kenntnis genommen. Die Tochter des impressionistischen Malers, Grafikers und Bildhauers Otto Pankok verstarb am 16. Februar 2016 im Alter von 90 Jahren. Sie, die selbst Malerin war und u.a. auch 2004 im Meppener Stadthaus ausstellte, hat sich ihr Leben lang dem Erbe ihrer Eltern verpflichtet und das Otto-Pankok-Museum in Esselt betreut.

Noch im April 2014 hatte die engagierte Menschenfreundin Meppen besucht und an der Höfener Straße in Bokeloh das erste von fünf Bildern enthüllt, mit denen der ihrem Vater gewidmete Malerweg erweitert wurde. Während des Aufenthaltes des von den Nationalsozialisten mit Malverbot belegten Künstlers Otto Pankok in Bokeloh (1938-1941) hatte Eva Pankok die dortige Schule besucht. Gern blickte sie zurück und erläuterte den anwesenden Gästen u.a., wo genau sie damlas wohnten.

Der Heimatverein Meppen fühlt sich durch zwei von ihm getragene Projekte besonders mit Eva Pankok verbunden: den Aufbau der Alten Schule Bokeloh als Erinnerungsort und die Errichtung des Otto-Pankok-Malerweges.

 

 

Wanderwoche 2011 im Westerwald

Tageswanderung auf dem Hünenweg am 20.03.2016

Von Sögel wandern wir über Börger nach Surwold (ca. 22 km). Abfahrt mit dem Bus ist um 8 Uhr vom Bahnhof Meppen. Gäste sind Herzlich Willkommen!

Anmeldungen bis zum 18.03.2016 beim Wanderwart Werner Zwinge, Tel.: 05931/14470

 

 

Als die Fluten kamen ...

Die strategisch günstige Lage Meppens am Zusammenfluss von Hase und Ems führte immer wieder auch zu Überschwemmungen in der Stadt. Die Katastrophe vom Februar 1946, ein knappes Jahr nach Ende des Zweiten Weltkrieges, traf die Bevölkerung allerdings besonders hart und setzte eine Reihe nachhaltiger zusätzlicher Schutzmaßnahmen in Gang.

Das Stadtmuseum Meppen zeigt in dieser Sonderausstellung Hintergründe und Auswirkungen des Jahrhunderthochwassers vor 70 Jahren in Bildern, Karten und Zeitzeugenberichten.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.  

Eine Ausstellung zum "Land der Entdeckungen 2016" im Rahmen des Themenjahres "Die Landschaftstypen Marsch, Moor, Geest sowie das Wattenmeer".